Startseite | Impressum | Datenschutz

Geistfuehrer.info

Alle Informationen über Ihre Geistführer, Schutzengel und Erzengel. Wer sie sind. Was sie tun. Und wie Sie selbst Kontakt aufnehmen können.

Erzengel Michael

Erzengel Michael ist einer Überlieferung zufolge der Engel mit dem Schwert, der Adam und Eva aus dem Paradies vertrieb und gleichzeitig über den Lebensbaum wachte. Auch war er es, der Seth einen Zweig vom Baum der Erkenntnis reichte. Michael zeigte Hagar, einer Magd Abrahams, die lebensrettende Quelle für ihren Sohn und erlöste ihn so von großem Leid. Der Erzengel Michael besuchte Abraham und hinderte ihn daran, Isaak zu töten. Er rang mit Jakob, rettete Daniel aus der Löwengrube und teilte das Rote Meer. Der Erzengel Michael war es, der das Volk Israels ins gelobte Land führte, er war der Engel im brennenden Busch, der mit Moses sprach und dem Teufel die Seele Mose entriss. Damit begründet sich das kriegerische Bild, das für den Erzengel Michael charakteristisch ist.

Erzengel Michael - Der Gegenspieler des Teufels

Doch er hat noch viel mehr getan, als das oben Beschriebene. Mit seinen Posaunen erweckt er die Toten aus den Gräbern und er spielt auch in der Johannes-Offenbarung eine tragende Rolle. Er erfüllt eine ganz spezielle Aufgabe beim jüngsten Gericht, denn er erweckt mit seinen Posaunen die Toten wieder zum Leben und tötet – ausgestattet mit zwei großen Flügeln – im Endzeitkampf einem Drachen. Er stürzt den Drachen in den Abgrund und erhält dadurch seine besondere Bedeutung als Gotteskrieger. Da der Drache ein Symbol für alle gottesfeindlichen Mächte ist, ist der Erzengel Michael der Engel, der gegen all die Dinge ankämpft, die im Kern gegen Gott gehen. Der Erzengel Michael ist der Gegenspieler des Satans bis zum jüngsten Gericht.
Im 9. Brief Judas wird überliefert, dass Michael um den Leichnam von Moses kämpfte. Der Teufel wollte Mose für sich haben, weil er Moses als Mörder betrachtete. Doch der Erzengel Michael stellte sich gegen den Teufel, nahm den Leichnam von Moses und brachte ihn in den Himmel. Cyrill von Jerusalem, ein Priester aus dem Jahr 345 nach Christi, predigte, dass der Gottvater persönlich für Christus zum Geleit den Erzengel Michael abkommandierte, damit dieser Christus auf Erden zur Seite stehen sollte.

Wenn wir auf der Suche nach einem Engel sind, der mit uns kämpft und für uns kämpft, dann ist der Erzengel Michael sicherlich die beste Wahl. Gleich zu Beginn der Schöpfung bekommt der Erzengel Michael den Titel eines Kämpfers, und zwar noch bevor die Welt erschaffen wird und Luzifer aus dem Himmel in die Hölle stürzt. In der griechischen Mythologie gleich der Erzengel Michael Hermes, die beide als Seelenbegleiter eingestuft werden. Beide halten sie die Seele in der Waage, wirken ausgleichend und regulierend bei widerstreitenden Kräften. Der Gottesfürst Michael wird in der katholischen Kirche in den Fürbitten angerufen „dass der Bannerträger Michael die Seelen ins heilige Licht führe“. Diese Fürbitte wird häufig im christlichen Totenoffizium verwendet. Der heilige Michael empfängt die Toten im Paradies, ganz so, wie Petrus es an der Himmelspforte tut. Barmherzig, geduldig und fürsorglich ist Michael der ranghöchste Erzengel. Er tritt den Menschen wohlwollend und helfend entgegen. Zusammen mit Raphael, Gabriel und Uriel bildet er die Quadriga der Erzengel.

Die Meditation Kontakt zu Verstorbenen

Diese Meditation führt auch Menschen, die mit der Meditation noch nicht so vertraut sind, sanft in den Alpha-Zustand, der benötigt wird um die Verstorbenen in der anderen Dimension wahrzunehmen. Diese geführte Meditation erweitert ihre sinnliche Wahrnehmung und bringt Sie sicher wieder zurück ins Hier und Jetzt. Zur Meditation >>