Startseite | Impressum | Datenschutz

Geistfuehrer.info

Alle Informationen über Ihre Geistführer, Schutzengel und Erzengel. Wer sie sind. Was sie tun. Und wie Sie selbst Kontakt aufnehmen können.

Was ist die Aufgabe der Geistführer?

Geistführer sind uns positiv zugewandt. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, uns zu helfen. Sie spornen uns an, schubsen uns im richtigen Moment in die richtige Richtung, verleihen uns Mut und Kraft, beraten und führen unseren Geist. Daher kommt auch der doppeldeutige Name: Geist-führer. Damit Geistführer ihre Versprechen (uns auf Erden zu behüten) einlösen können, kommen ihnen einige Vorteile zu Hilfe. Zum einen sind sie ganz eng mit unserem Geist verbunden, sie haben quasi einen direkten Draht zu der Essenz dessen, was uns im Kern ausmacht. Sie beobachten unsere geistigen Aktivitäten, befassen sich mit unserem Lebensmuster und haben es sich so eingeprägt, als würden Sie in unseren Schuhen stecken.

Unser Geistführer - Immer für uns da

Leider ist es uns Menschen nicht möglich, dieses Muster zu erkennen, es ist uns nicht bewusst. Wir kommen immer wieder von den im Jenseits gefassten Plänen ab. Geistführer helfen uns zurück auf diesen Weg. Da sie eine Sonderstellung haben – Sie befinden sich im Jenseits mit direkter Verbindung zu göttlichem Wissen - können Sie uns sehr wirksam unterstützen. Darüber hinaus haben Sie die überaus praktische Fähigkeit, als Körperloser ohne materiellen Besitz an mehreren Orten gleichzeitig zu sein. Sie können also im Jenseits verweilen, gleichzeitig in der Nähe ihres geliebten Menschen sein und trotzdem beide Aktivitäten zu 100 % ausfüllen.

Geistführer heißen Geistführer weil sie den Geist führen. Sie sind keine Voyeure, die jede Ihrer körperlichen Bewegungen verfolgen und sich in Ihre intimsten Momente einmischen. Sie beschäftigen sich ausschließlich mit Ihrem Geist. Ihre Körperfunktionen sind dabei in keiner Weise von Interesse. Geistführer sind dezent, halten sich im Hintergrund und drängen nicht auf eine Entscheidung. Auch beeinflussen sie Ihren freien Willen nicht. Im Idealfall bieten sie Ihnen mögliche Alternativen an oder sprechen Warnungen aus. In der Vereinbarung, die Sie mit ihrem Geistführer im Jenseits geschlossen haben wurde festgelegt, dass Sie als Mensch auf dieser Erde wandeln, um zu lernen und um zu wachsen. Geistführer wissen, dass wir diesen Ansprüchen nicht gerecht werden können, wenn Sie uns ständig gängeln oder aber vor Situationen bewahren, die wir benötigen, um zu wachsen.
Ein Geistführer hat verschiedene Wege, um sich mit uns in Verbindung zu setzen. Wir müssen jedoch lernen, ruhig zu werden, still zu sein. Sorgen sind überflüssig, falls wir keine innere Stimme wahrnehmen oder den Eindruck haben, dass die Verbindung nicht da ist. Eher das Gegenteil ist der Fall, wie dieses Beispiel zeigt:

Nicht selten berichten Betroffene, dass sie beispielsweise aus unerfindlichen Gründen von der morgendlichen Routine abgewichen sind und nicht wie üblich den ewig gleichen Fahrweg zur Arbeit genommen haben. Stattdessen fuhren sie einen Umweg, bogen links oder rechts ab. Ohne echten Grund. Erst am Ende, wenn sie hörten, dass beispielsweise ein Unfall auf dem täglichen Arbeitsweg passiert war, stellten sie fest, dass dieser vermeintlich überflüssige Umweg eine lebensrettende Maßnahme war. Hatte der Geistführer seine Finger im Spiel? Möglich wäre es.
Manche Menschen nennen es Intuition, die andere bezeichnen es als ihre innere Stimme, dritte sagen „Ich kommuniziere mit meinem Engel“ oder „Mein Geistwesen spricht zu mir“. Kleine Wahrnehmungen, die wir mit feinen Antennen aus unserer Umwelt aufnehmen, hat wohl jeder von uns schon einmal erlebt. Diese feinen Nuancen im Alltag sind es, die uns auf die Spur des Geistwesens, des (Schutz-) Engels oder der inneren Stimme bringen. Sie brauchen dazu Geduld, Vertrauen, Mut und Ausdauer.

Ein Tipp im Umgang mit Ihrem Geistführer

Ein Tipp im Umgang mit dem Geistführer sei an dieser Stelle noch angebracht: Geistführer nehmen Sie wörtlich. Setzen Sie nichts voraus, machen sie keine Andeutungen sondern kommunizieren Sie ganz direkt. Geistführer reagieren in aller Regel kurz, knapp und präzise. Wenn Sie also die Tatsache akzeptieren, dass sie einen Geistführer haben, dann geben Sie ihm doch bitte einfach einen Namen. Das ist persönlicher und macht die Kommunikation erheblich einfacher. Und denken Sie daran: Ihr Geistführer ist immer für Sie da.

Lesen Sie hier weiter: Geistwesen wahrnehmen.

Die Meditation Kontakt zu Verstorbenen

Diese Meditation führt auch Menschen, die mit der Meditation noch nicht so vertraut sind, sanft in den Alpha-Zustand, der benötigt wird um die Verstorbenen in der anderen Dimension wahrzunehmen. Diese geführte Meditation erweitert ihre sinnliche Wahrnehmung und bringt Sie sicher wieder zurück ins Hier und Jetzt. Zur Meditation >>

Geistwesen wahrnehmen Es gibt eine ganze Reihe von Personen, die eine Eingebung haben, der sie dann intuitiv folgen. Manchmal läutet das Telefon und sie wissen bereits wer dran ist, bevor Sie zum Hörer greifen. Andere h...

Entwickeln Sie Ihre medialen Sinne Wenn Sie die Signale aus dem Jenseits richtig deuten wollen, dann ist es notwendig, Ihre sensiblen Antennen weiter auszubilden. Nur so schaffen Sie es, Ihr inneres Auge zu finden und Ihr inneres Oh...

Das Ebook "Das dritte Auge"

Intuition und Hellsicht steigern. Wie Sie das sechste Chakra öffnen.

Haben Sie schon mal etwas von dem Dritten Auge gehört? Jeder Mensch besitzt dieses und es hat wirklich unbeschreibliche Kräfte, die wir für unser Leben nutzen können. Wenn wir unser Drittes Auge aktivieren, können wir nicht nur positiver unser Leben gestalten, sondern wir werden das Leben auch aus einer ganz anderen Perspektive sehen.